Förderverein für regionale Entwicklung
 
 

Brunnen 01.jpgTaufe

 

Taufe ist die bewußte Entscheidung des Menschen, sein Leben mit dem Gott Jesu Christi zu leben, zu Ihm zu gehören und sein Denken, Reden und Verhalten an dem zu orientieren, was Jesus Christus in der Botschaft über Gott gesagt hat.

 

Der konkrete Ort, an dem so ein Leben eingeübt und gestaltet werden kann, ist die Gemeinschaft all der Menschen, die auch getauft sind. Diese Gemeinschaft nennt sich „Kirche“, weil alle sich dem Herrn Jesus Christus zugehörig fühlen („Kirche“ kommt aus dem griechischen Wort „kyriake“, das heißt: „Zum Herrn (Jesus Christus) gehören“).

Die Taufe ist somit auch die Aufnahme in eine ganz konkrete Kirche, das heißt Glaubensgemeinschaft.

 

Erbeten Eltern für ihr noch nicht mündiges Kind die Taufe, sollten sie wissen, dass sie damit ihrer Tochter oder ihrem Sohn eine wichtige Entscheidung abnehmen: Als Christin und als Christ in unserer Gesellschaft zu leben.

 

Das vorbereitende Taufgespräch mit dem jeweiligen Spender des Sakramentes kann diese Gedanken vertiefen und auch praktische Fragen zur Tauffeier klären.

 

Sie möchten ihr Kind taufen lassen?
  • Nehmen sie telefonisch oder persönlich Kontakt auf mit dem Pfarrbüro im Pfarrverband Miesbach (08025-70190). Hier werden ihr Taufwunsch und ihre persönlichen Daten erfasst.

  • Der Taufspender (Pfarrer oder Diakon) nimmt dann mit ihnen telefonisch Kontakt auf und vereinbart mit ihnen den Tauftermin und einen Termin zum vorbereitenden Taufgespräch – in der Regel bei Ihnen zu Hause mit beiden Elternteilen und eventuell dem Taufpaten/der Taufpatin.

  • Beim vorbereitenden Taufgespräch wird über das Sakrament der Taufe gesprochen, die Taufanmeldung gemeinsam mit ihnen ausgefüllt und in der Regel von beiden Elternteilen unterschrieben. Hierzu benötigen sie die Geburtsbescheinigung für religiöse Zwecke, die vom Standesamt zusammen mit der Geburtsurkunde ausgegeben wird.

     

    Sie erhalten auch eine Informationsbroschüre zur weiterführenden Vor bereitung der Taufe.

  • Zur Taufe bringen Ehepaare bitte – falls vorhanden – das Stammbuch zum Eintragen der Taufe mit. In allen anderen Fällen wird nach der Taufe eine Taufbescheinigung ausgestellt.

 

Sie überlegen, ob sie sich selbst taufen lassen?
Sie wollen sich erst einmal allgemein über den Glauben und die Taufe informieren?
  • Sprechen sie bitte Pfarrer Füger an oder lassen sie sich im Pfarrbüro einen Termin bei ihm geben, um über ihren individuellen Weg zur Taufe zu sprechen.