Förderverein für regionale Entwicklung
 
 

Logo Pfarrheim

Notwendigkeit für einen Neubau

 

 

 

Das kath. Pfarrheim in der Kolpingstrasse in Miesbach wurde 1928 erbaut und in den Jahren 1969 bis 1972 grundlegend neu gestaltet mit dem Anbau von Pfarrsaal, Atrium und Kindergarten.

 

Inzwischen sind 43 Jahre nicht spurlos an dem Gebäude vorübergegangen. Eine Grundsanierung ist aus folgenden Gründen dringend erforderlich

 

Bauliche Mängel
  • Schlechte Wärmeisolierung, besonders Dach und Fenster, daher hohe Heizkosten
  • Schadhafte Wasser- und Abwasserleitungen, so dass immer wieder der Keller unter Wasser steht
  • Fehlender Brandschutz für das gesamte Gebäude, daher nur eingeschränkte Benutzung möglich
  • Veraltete, teilweise unsichere Elektroinstallation
  • Keine zentrale Warmwasserversorgung
  • Nicht barrierefrei
  • Böden und Türen sind abgewohnt
     
Erfordernisse
  • Die Regeln des Erzb. Ordinariats München für Pfarrheime sind einzuhalten
  • Parkplätze müssen geschaffen werden
    (Vorgabe des Landratsamtes)
  • Kindergarten braucht einen eigenen Bewegungsraum (bisher Pfarrsaal)

 

Ergebnis

Die Pfarrei Mariä Himmelfahrt hat sich in einem langen, intensiven und konstruktiven Entscheidungsprozess zusammen mit dem Ordinariat für einen Neubau entschieden.