Förderverein für regionale Entwicklung
 
 

Kindergarten in Parsberg

In unsernMenschenherzen, da wohnt ein leiser Traum,

zu werden und zu wachsen, gleich einem großen Baum.

Mit weiten Ästen, Zweigen an vielen Früchten reich.

(Text: Franz Kett )

 

Groß und stark wie ein Baum zu sein, wünschen sich wohl viele Kinder.

Groß und stark zu werden mit weiten Ästen und vielen Früchten – im übertragenen Sinn - dabei wollen wir den Kindern helfen.

 

Die Grundlagen, die Sie zu Hause Ihren Kindern mit gegeben haben, sind die Basis – der Boden - worauf sich alle Fähigkeiten entwickeln können.

 

Der christliche Glaube ist Grundlage und Auftrag unserer Arbeit.

Die Kinder als Geschenk Gottes sind unsere Zukunft und stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit.

 

In einer Umgebung, in der Kinder sich wohl fühlen – sich entfalten dürfen, können sie auch Selbstvertrauen entwickeln.

 

Sensibel sein, für das was um uns herum geschieht, aktiv sein, erfinderisch sein, kreativ aber auch diszipliniert. Sich seiner Fähigkeiten bewusst werden aber auch lernen, mit Enttäuschungen umzugehen, Selbstbwusstsein entwickeln aber auch die Fähigkeit, Mitgefühl und Anteilnahme zu empfinden.

 

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Kinder dabei unterstützen.

Waltraud Schweinsteiger

 

 

Unser pädagogisches Profil

,,Als katholischer Kindergarten vermitteln wir die christlichen Werte. Die Achtung vor der Schöpfung den Kindern nahe zu bringen, ist uns wichtig. Die Kinder werden so mit Ritualen vertraut, die ihnen helfen, das Leben zu strukturieren und zu ordnen.“ Wir feiern die Feste des Kirchenjahres, die uns Anlass sind, christliche Werte kindgerecht zu vermitteln. In regelmäßigen Abständen bereiten wir mit den Kindern Gottesdienste vor. Religionspädagogische Einheiten haben in der täglichen Kindergartenarbeit einen festen Platz.

 

Kita Pasberg, Foto: Kindergarten Parsberg

 

Respektvoller Umgang mit unseren Mitmenschen, die Achtung vor der Natur, der sorgsame Umgang mit Lebensmitteln, aber auch mit Materialien werden dadurch thematisiert und vermittelt. Es ist wichtig, dass Kinder Sensibilität für alle Lebewesen und die natürlichen Lebensgrundlagen entwickeln. Inwieweit sie selbst etwas zum Schutz der Umwelt und zum schoneneden Umgang mit ihren Ressourcen beitragen können. Wir leben den Kindern christliche Werte vor und setzen uns mit ihnen auseinander, welche Beduetung diese Werte für das eigene Verhalten haben.

 

Das Spiel ist die elementare Auseinandersetzung des Kindes mit seiner Umwelt. Kinder suchen im Spiel Entwicklungsanreize, erproben ihre Fertigkeiten, erwerben neue Fähigkeiten und üben sich in sozialen Stukturen. Spielen ist Lernen, ohne es zu wissen. Im freien Spiel werden Ausdrucksfähigkeit, Konzentration, Ausdauer, Kreativität, Geschicklichkeit, Selbstbewusstsein, aber auch die Fähigkeit, Wünsche und Bedürfnisse Anderer zu respektieren in hohem Maße gefördert. Wir sehen es als unsere Aufgabe, diese natürliche Lust am spielerischen Lernen zu unterstützen und zu fördern. Durch das Spiel kann das Kind in unsere Gesellschaft ,,hineinwachsen“.

 

Spielfähigkeit = Lernfähigkeit = Schulfähigkeit
Kinder stark machen fürs Leben!

 

 

Vorschule

Die Vorschulerziehung findet in den Gruppen sowie Gruppenübergreifend statt. Wir erarbeiten Vorschulblätter, widmen uns komplexen Themen in Gesprächen und Bilderbüchern, experimentieren und basteln gemeinsam. Außerdem führen wir im Frühling ein spezielles Sprachprogramm durch, welches sich über 6 Wochen

erstreckt.

 

Einmal monatlich treffen sich die schlauen Dinos aller Gruppen, um einen gemeinsamen, vorbreiteten ,,Dinotag“ zu verbringen.Darüberhinaus unternehmen wir verschiedene Ausflüge, besuchen den Seniorennachmittag oder organisieren eine Waldwoche.

 

 

Leitung: Fr. Waltraud Schweinsteiger

Adresse: 83714 Miesbach, Waldstr. 5

Tel.: 08025 / 6566, E-Mail:

 

Öffnungszeiten

Bringzeit: 7.15 – 8.30 Uhr

Abholzeit: 12.00 – 13.00 und 13.30 – 16.00 Uhr