Förderverein für regionale Entwicklung
 
 

Das himmlische Jerusalem

Ausschnitt aus dem Fastentuch der Parsberger Kirche
nach einem Entwurf von Heinrich Skudlik,
ehem. Kunstlehrer am Miesbacher Gymnasium und
früherer Pfarrgemeinderats-Vorsitzender in Parsberg.



 

Die Darstellung der Stadt am Fuß des Kreuzes verweist von Ostern
auf das verbleibende Kirchenjahr und erinnert uns an das Versprechen Jesu, das der Seher von Patmos so ausgedrückt hat (Offb 21,1-5a):

Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem,
von Gott her aus dem Himmel herabkommen;
Da hörte ich eine laute Stimme vom Thron her rufen:
Seht, die Wohnung Gottes unter den Menschen!
Er wird in ihrer Mitte wohnen,
Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen:
Der Tod wird nicht mehr sein,
keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal.

 

<-- Kunstgegenstände

 

Hl. Stephanus -->